Floribus Chashback

Revolution auf dem deutschen Derivatemarkt: floribus, der persönliche Vermögensmanager für die Hosentasche, unterstützt das Cashback von HypoVereinsbank onemarkets. Ab sofort bekommen Anleger und Trader, die Produkte von HypoVereinsbank onemarkets handeln, bis zu 50 Euro pro Transaktion als Cashback erstattet. Kunden von über 4000 Banken profitieren zeitlich unbegrenzt von diesem Angebot.*

Und so funktioniert’s: Kunden platzieren wie üblich ihren Kauf der HVB-Produkte. Sobald die Order platziert ist, kann der Cashback angefordert werden. Dazu einfach die App herunterladen, Konten verknüpfen und den Cashback anfordern – die cashbackfähigen Positionen werden in der App angezeigt. Bereits nach wenigen Tagen erfolgt die Gutschrift. Ab 1000 Euro Ordergegenwert sind Cashbacks möglich.

„Mit floribus, dem digitalen Vermögensmanager für die Westentasche, sind wir schon immer auf konkrete Vorteile für den Nutzer aus. Dazu zählen 100% Vermögensüberblick, mobiles Banking mit höchsten Sicherheitsstandards und jetzt auch Cashback mit echtem Geld zurück“, erläutert Matthias Maehner, Head of Growth bei floribus. „Wir freuen uns sehr über die Partnerschaft mit der HypoVereinsbank beim Cashback Trading, die das perfekt ergänzt.“

„Mit floribus beschreiten wir ganz neue Wege in Punkto Digitalisierung und Kundenservice und können erstmals unsere Kunden auf direktem Wege für ihre Produkttreue belohnen.“ sagt Dominik Auricht, Global Head of Public Distribution bei HypoVereinsbank onemarkets.

Die ausführliche Story dahinter erläutern wir gerne persönlich. Bei Rückfragen oder für mehr Informationen stehen unsere Ansprechpartner Matthias Maehner und Sebastian Bleser gerne zur Verfügung.

Du hast Anregungen? Sende deine Vorschläge und Wünsche einfach an service@floribus.digital„!

 

* Dieser Service ist bei einzelnen Banken und Sparkassen, u. a. bei Orderabrechnungen der HypoVereinsbank, derzeit nicht nutzbar. Aus gesetzlichen Gründen ist der Cashback auf 250 Euro pro Monat begrenzt.

Vertrauen ist das A und O in der Finanzbranche. Deshalb haben wir von floribus gemeinsam mit anderen Fintechs eine Stellungnahme veröffentlicht, in der wir die PR-Aktion von Savedroid scharf zurückweisen. Es ist uns völlig unverständlich und wir sind entsetzt, wie man Kunden, Partner, Regulatoren und die Öffentlichkeit durch PR-Aktionen in die Irre führen kann, die mit diesem Vertrauen spielen.

Der Hintergrund ist folgender: Das Unternehmen Savedroid hatte bei einem virtuellen Börsengang, einem sogenannten Initial Coin Offering (IOC), 40 Millionen Euro von 35.000 Investoren eingesammelt. Soweit, so gut. Am letzten Dienstag dann der Schock. Auf der Internetseite des unternehmens und über den Twitter-Account wurde der Eindruck erweckt, Savedroid-Gründer Yassin Hankir habe sich mit dem Geld der Investoren ins Ausland abgesetzt.

Alles nur Promo: 24 Stunden später löste Hankir das Ganze als PR-Gag auf. Er habe aber nicht mit dem Vertrauen der Investoren spielen wollen. Vielmehr habe er darauf hinweisen wollen, wieviel Betrug im Bereich der IOCs geschehe.

Aus unserer Sicht eine fahrlässige und unnötige Aktion, die allein dazu diente, Aufmerksamkeit zu erzeugen. Dass dabei das Vertrauen in die gesamte Branche in Mitleidenschaft gezogen wird, scheint Hankir völlig egal zu sein. Daher distanzieren wir uns in aller Form von so einem unseriösen Vorgehen.

Der offene Brief kann hier nachgelesen werden.

Wir wünschen allen Usern ein erfolgREICHes Jahr 2018!

Euer floribus-Team

 

 

 

Bild: © Bildagentur PantherMedia / AllaSerebrina

Liebe Floribus-Nutzer,

ein spannendes Jahr ist vergangen: Wir haben floribus in den Markt gebracht – und das mit ganz wichtiger Unterstützung unserer Anwender. Wir möchten Danke sagen für die vielen Lobesworte, aber auch die konstruktive Kritik, die uns bei der Weiterentwicklung sehr hilft. Für 2018 haben wir viele neue und spannende Ideen – wir werden uns weiter differenzieren von den „herkömmlichen“ Bankingapps. Bleibt uns gewogen!

Schöne Weihnachten, eine ruhige Zeit und einen guten Start ins neue Jahr!

Euer Team von Floribus

Bild: PantherMedia / AllaSerebrina

Ab sofort wird für floribus-Nutzer das Bezahlen und Einsammeln von ausgelegtem Geld so einfach wie noch nie: Die innovative Lösung von CASHLINK wurde in die floribus-App integriert. Diese ermöglicht es nun, direkt auf das hinterlegte Girokonto Geld von Freunden zu empfangen. Bezahlen wird so kinderleicht – mit nur einem Klick auf den CASHLINK. Und aus zwei innovativen FinTech-Unternehmen wird die Leistung von drei!

Bisher konnten floribus-Nutzer Geld von ihrem Girokonto überweisen. Ab jetzt ist es auch möglich, Geld auf das Konto zu empfangen. Und zwar von jedem – auch von den Freunden, die floribus nicht installiert haben.

Das funktioniert dank CASHLINK schnell, einfach und sicher. Die smarte Lösung steht jedem Inhaber eines Girokontos zur Verfügung, um Geld von Freunden, Familie oder Bekannten zu empfangen. Wer bezahlen möchte, öffnet den CASHLINK in floribus oder einfach im Browser und sendet das Geld mit einem sicheren Lastschriftverfahren, ohne App und ohne Anmeldung.

Der Kunde hat dadurch Zugriff auf ein breites Spektrum an Finanzdienstleistungen. Was liegt also näher, als dass die beiden innovativen FinTech Unternehmen ab jetzt zusammen den Zahlungsverkehr revolutionieren?

Du hast Anregungen? Sende deine Vorschläge und Wünsche einfach an service@floribus.digital!

Nichts ist langweiliger als eine App, die sich nicht weiterentwickelt – floribus legt nach!

Wie zum Beispiel diese Stories, in denen du dich gerade befindest. Wir bereiten täglich Nachrichten und Informationen aus aller Welt für dich auf. So bist du immer über das Wichtigste aus den Bereichen Finanzen, Lifestyle, Trends, Business & Co. informiert.

Die Analyse ist ein weiteres neues Feature, dass wir dir anbieten. Dein gesamtes Vermögen wird analysiert und von uns anschaulich und gut lesbar aufbereitet. Mit einem Blick kannst du dann erkennen, wie sich dein Vermögen im Detail zusammensetzt.

Dir wird noch nichts angezeigt? Die App benötigt über einen längeren Zeitraum „Futter“, damit dir ein seriöses Ergebnis präsentiert werden kann.  Und ganz wichtig: Die Analyse erfolgt ausschließlich auf deinem Smartphone. Wir geben keine Bankdaten weiter, an niemanden, und speichern auch keine Finanzdaten außerhalb der App. Du hast stets die volle Kontrolle.

Du hast ein Konto bei N26? Wir haben die Integration vorbereitet – genauso wie für PayPal und andere. Stay tuned – wenn es soweit ist, werden wir dich informieren!

Du hast Anregungen? Sende deine Vorschläge und Wünsche einfach an service@floribus.digital!