FAQ – Häufig gestellte Fragen

Hier findest du häufig gestellte Fragen und Antworten zu floribus. Wir werden die FAQs ständig erweitern. Falls du Fragen hast, kannst du uns gerne eine Email an service@floribus.digital senden oder das Kontaktformular verwenden.

Warum heißt floribus gerade floribus?

Gute Frage! Aber es ist eigentlich ganz selbstverständlich, wenn man es einmal weiß. Die floribus-App gliedert dein Vermögen ja in Form einer Blüte. Und „floribus“ ist im Lateinischen eine Mehrzahlform (für Kenner: Dativ Plural) für „flos“, also Blume.

Und es kommt noch besser: Auf Latein heißt „in floribus“wohlauf sein, im Wohlstand leben, im Wohlleben sein.

Warum gerade floribus nutzen?

Wir sind der Meinung, dass jeder einen Überblick über sein Vermögen haben sollte. Denn nur das ist der richtige Ausgangspunkt für ein sinnvolles Management des Geldes, dem richtigen Vermögensaufbau und der passenden Finanzoptimierung.

Es gibt jedoch bisher keine App dafür, die einfach bedienbar und unabhängig ist, mit Vermögensgegenständen außerhalb von Konten und Depots zurechtkommt und dazu noch Loyalität in Form von Cashback belohnt. Daher haben wir floribus geschaffen, den digitalen Vermögensmanager für jedermann.

Wie kann es sein, dass ich meine Bankkonten über eine unabhängige App verknüpfen kann?

Im Rahmen der sogenannten PSD2-Regulierung für den Bankenbereich ist es möglich, dass Anbieter und Apps wie floribus auf deine Bankkonten zugreifen dürfen, wenn du das willst und erlaubst. floribus nutzt dann entsprechende Mechanismen auf dieser Basis, um direkt aus der App heraus über einen Drittanbieter auf deine Konten zuzugreifen. Natürlich halten sich floribus und auch eventuelle Partner dabei zu jedem Zeitpunkt an die geltenden gesetzlichen und regulatorischen Bestimmungen.

Ist die floribus-App wirklich sicher?

Ein kompromissloser Schutz deiner Daten ist für uns das Allerwichtigste. Daher gehören Datensicherheit und Datenschutz zu unseren größten Prioritäten.

In der App nutzen wir modernste Verschlüsselungstechnologien. Du kannst dir die App als deinen persönlichen Datentresor vorstellen. Daher musst du dir anfangs auch ein sicheres Passwort ausdenken. Ohne das Passwort (oder deinen Fingerabdruck, wenn du diesen auf deinem Telefon nutzt) kommt keiner an deine Daten heran. Wir von floribus übrigens auch nicht.

Der Datentransport von der App zu unserem technischen Kontozugriff-Dienstleister und von diesem zu den Banken erfolgt natürlich ebenso stets verschlüsselt, mit modernsten technischen Verfahren zur Transportverschlüsselung.

Wenn Daten einmal in einem Rechenzentrum zwischengespeichert werden, zum Beispiel bei unserem technischen Kontozugriff-Dienstleister, dann passiert das am Standort Deutschland, bei Rechenzentrum-Dienstleistern, die ISO 27.000 zertifiziert sind, und natürlich verschlüsselt und abgeschottet vor fremden Zugriffen.

Und zu guter letzt: Wir haben Banken als Kooperationspartner. Diese legen besonderen Wert auf Sicherheit bei der Auswahl von Partnern und schauen daher genau hin, wie mit Kundendaten umgegangen wird

Die App ist kostenlos. Wie verdient ihr denn dann Geld?

Die floribus-App ist und bleibt kostenlos für dich. Und keine Sorge: Wir verdienen weder Geld, indem wir deine Daten ungefragt an Dritte weitergeben noch indem wir dir Produkte in der App verkaufen.

Sondern wir verdienen Geld, indem wir Partnern die Möglichkeit geben, dir konkrete Vorteile wie Cashback einzuräumen, ohne dass das an einen Produktkauf in floribus gekoppelt ist. So bewahren wir unsere Rolle als dein unabhängiger digitaler Vermögensmanager. Und du bekommst Vorteile, die dir in vielen Fällen echtes Geld bringen.

Kann ich mein Passwort zurücksetzen oder zurücksetzen lassen?

Du kannst dein Passwort jederzeit ändern, und zwar in den Einstellungen der App. Dafür musst du dein aktuelles Passwort parat haben.

Achtung: Wenn du dein Passwort vergessen hast und außerhalb der App bist, so dass du nicht wieder alleine in die App kommst, können wir dir leider nicht helfen. Wir können dein Passwort nicht zurücksetzen. Denn die floribus-App ist absichtlich als dein persönlicher Datentresor konstruiert, an den niemand herankommt außer du selbst.

Ich kann nicht alle meine Konten verknüpfen. Warum?

Wir bieten dir momentan Zugang zu über 3.500 Banken und Finanzinstituten und arbeiten ständig daran, das auszuweiten. Solange dein spezielles Konto oder deine Bank noch nicht dabei sind, kannst du die entsprechenden Beträge manuell in der Kategorie „Weitere“ eingeben und verwalten.

Wie kann ich ein Konto löschen?

Du löscht ein Konto, indem du in das Konto hinein gehst und im Menü rechts oben (drei Punkte) den Punkt „Kontoverknüpfung entfernen“ wählst.

Wo finde ich Hinweise auf meinen Cashback?

Du gehst einfach in die Umsatzlisten deiner Konten. Die Hinweise auf Cashback erscheinen automatisch. Du kannst sie dann per Klick auf den Hinweis in Anspruch nehmen.

Dies gilt auch für das Cashback Trading von HypoVereinsbank onemarkets. Die Cashback-Hinweise findest du in den Verrechnungskonten deines Brokers bzw. deiner Depotbank.

Wie funktioniert das Cashback Trading mit HypoVereinsbank onemarkets?

Wie bei anderen Cashback-Möglichkeiten findest du die Hinweise in den Umsatzlisten deiner Konten. Schau einfach in der floribus-App auf die Verrechnungskonten zu deinen Depots, in denen Zertifikate, Optionsscheine oder Anleihen von HypoVereinsbank onemarkets liegen.

Es gibt verschiedene Bedingungen und Voraussetzungen, die an die Anzeige und Auszahlung dieses Cashback gekoppelt sind. Details findest du bei unserem Partner HypoVereinsbank onemarkets auf der Cashback-Info-Website.